Dr. Flade - Eine Puppenshow über die Hexen-Verfolgungen und Verbrennungen in Trier

Eine der Ausdrucksweisen von Jesus Remus war die Schaffung einer Vielzahl handgefertigter Puppen. Der Stil war wirklich außergewöhnlich, als auch einzigartig und kombinierte oft menschliche mit tierischen Wesensmerkmale, was zu sehr kühnen und charismatischen Figuren führte. Für seine Arbeiten wurde ihm sogar ein Lehrauftrag an der von Erich Krämer gegründeten Kunstakademie in Trier angeboten. Er lehnte diese Position jedoch ab, weil er zu dieser Zeit nicht zu Einschränkungen in seiner Freiheit bereit war. In den 80er Jahren, nach seiner Rückkehr aus Indien, begann er wieder mit Puppen zu arbeiten und gründete zusammen mit seiner damaligen Frau das "Magic Blues Puppentheater". Dort lies er seiner Kreativität freien Lauf und baute Kulissen oder schrieb Theaterstücke. Außerdem modellierten sie Marionetten und nahmen Musik für die Theaterstücke auf, die sie bei verschiedenen Gelegenheiten aufführten. 

Eine dieser Puppen-Theaterstücke war "Dr. Flade", welches sich mit seiner katholischen Heimatstadt Trier zur Zeit der Hexen-Verfolgungen und Verbrennungen befasste. Derzeit zeigen wir nur ikonische Bilder der Charaktere und der Kulissen, aber es existieren auch einige Aufnahmefragmente von Audio und Video, welche zu einem späteren Zeitpunkt aufgearbeitet und präsentiert werden sollen.

Genießen Sie diese wunderbaren und farbenfrohen Figuren. Der Schweinchen-Bischof ist sicher ein Favorit!

 

 
Footer Badge
Footer Badge
Footer Badge